die Onleihe Verbund Rheinland Pfalz. Chinesische Märchen

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Gesammelt und aus dem Chinesischen übertragen von Richard Wilhelm. Enthält die folgenden Märchen: Weiberworte trennen Fleisch und Bein Die drei Reimer Wie einer aus Gier nach dem Kleinen das Große verliert Wer ist der Sünder Das Zauberfass Das Glückskind und das Unglückskind Der neunköpfige Vogel Die Höhle der Tiere Der Panther Das grosse Wasser Der Fuchs und der Tiger Des Tigers Lockspitzel Der Fuchs und der Rabe Warum Hund und Katze einander Feind sind

Autor(en) Information:

Richard Wilhelm (1873 - 1930) war ein evangelischer Theologe, Missionar und Sinologe. 1900 brach Wilhelm als Missionar in das damalige Kaiserreich China auf und zwar in das damalige deutsche Pachtgebiet Tsingtau in der chinesischen Provinz Shandong. Dort lernte er Chinesisch und arbeitete als Pfarrer und Pädagoge. Von 1922 bis 1924 arbeitete Wilhelm als wissenschaftlicher Berater in der deutschen Gesandtschaft in Peking und er lehrte an der Peking-Universität.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können