die Onleihe Verbund Rheinland Pfalz. Dunkle Materie und die Einsteinsche kosmologisch Konstante

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Wie entstand das Weltall? Wie hat es sich entwickelt? Was bringt die Zukunft? Viele neue Beobachtungsergebnisse haben unser Weltbild, wie es noch in den 90er Jahren dargestellt wurde, total verändert, zum Teil sogar auf den Kopf gestellt. Hochgenaue Messungen der Temperaturfluktuationen der Kosmischen Hintergrundstrahlung durch den Satelliten WMAP und die Beobachtung weit entferneter Supernovae mit Hilfe des Hubble-Space-Teleskops haben die Standardvorstellungen von unserem Kosmos verändert. Neben der positiven Botschaft, dass wir jetzt die Parameter unseres Universums sehr genau kennen, werden wir mit der Tatsache konfrontiert, dass unser Universum beschleunigt expandiert und dass die uns bekannte baryonische Materie nur 4% des Inhalts des Universums ausmacht; von den restlichen 96% haben wir keine Ahnung, was es sein könnte.

Autor(en) Information:

Prof. Dr. Hannes Ruder ist Professor für Theoretische Astrophysik an der Universität Tübingen. 2006 erhielt er die Medaille für Naturwissenschaftliche Publizistik von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können