die Onleihe Verbund Rheinland Pfalz. Georgi Schukow und die Schlacht um Berlin

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Über das Schicksal ganzer Völker, Staaten und deren Herrscher entschieden im Laufe der Geschichte in vielen Fällen die Waffen. Gewaltige Land- und Seestreitkräfte trafen aufeinander. Ein blutiges Ringen, das oft durch das Geschick großer Schlachtenlenker entschieden wurde. Die Originalschauplätze bedeutender Schlachten bilden den Hintergrund für eine historische Bestandsaufnahme. Aufwendige Animationenzeigen die Taktik, Strategie und Brillanz der Feldherrn, Generäle und Admiräle, von deren Entscheidungen Sieg oder Niederlage abhingen. GEORGI SCHUKOW Während der Russischen Revolution schließt er sich 1918 den Bolschewisten an und beginnt seine Karriere in der Roten Armee als einfacher Schütze. 23 Jahre später bestimmt Stalin ihn zum neuen Generalstabschef der Roten Armee. 1943 wird Schukow für seine Leistungen bei den Schlachten um Leningrad und Stalingrad zum Marschall der Sowjetunion ernannt. Seinen ultimativen Triumph errang er durch die Einnahme von Berlin 1945.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können