die Onleihe Verbund Rheinland Pfalz. Was sollen die Leute denken

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Schonungslos und sehr komisch Ein Mann hört auf zu funktionieren. Sein Kindwünscht sich einen Hund, seine Frau möchtedas traute Heim verschönern, draußen blühtdas Leben - und er kann und will nicht mehr.Er kündigt sein Dasein als "Selbstdarstellungsbeamter", schließt sich ein und versucht die"vernünftig geregelte Welt" der Arbeitsverhältnisse,Familienbeziehungen und Freizeitverbringungdurch seine Rede zum Stillstand zuzwingen. Er redet sich um Kopf und Kragen.Er redet, damit nichts passiert. In diesemMonolog bleibt kein Stein auf dem anderen,und trotz allem wird immer wieder jener kurzeMoment unerhörten Glücks beschworen, indem es völlig egal ist, was die Leute denken.

Autor(en) Information:

Jess Jochimsen, 1970 in München geboren, lebt als Autor und Kabarettist in Freiburg. Seit 1992 tritt er allein oder im Duo mit Sascha Bendiks auf allen bekannten deutschsprachigen Bühnen auf. Er war zu Gast in vielen Fernsehsendungen, u.a. im 'Scheibenwischer' und im 'Quatsch Comedy Club'. Seit 2006 ist er Gastgeber der 'SWR-Poetennächte'. In seiner Freizeit fotografiert er traurige Dinge, um diese dann als Dias vorzuführen oder Bücher damit zu bebildern.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können