die Onleihe Verbund Rheinland Pfalz. Supervision

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Überall dort, wo sich Menschen in organisierter Form, in Beruf oder Verein, zusammenfinden, kann es zu Spannungen, Reibungsverlusten oder Konflikten kommen, oft mit verhängnisvollen psychischen Folgen für den Einzelnen und entsprechend negativen Auswirkungen auf das Arbeitsergebnis. Seit langem werden deshalb in Pädagogik, Wirtschaft, Verwaltung und Politik, im Gesundheits- und Sozialwesen sowie im Sport verschiedene Formen der psychosozialen Unterstützung, Begleitung und Reflexion von Arbeitsprozessen eingesetzt. Eine Tätigkeit, die mit dem Begriff Supervision bezeichnet wird und dem Ziel dient, die Beziehungen der Menschen in bzw. bei der Arbeit zu verbessern. In dieser praxisbezogenen Einführung bietet ein renommierter Fachmann einen ebenso sachkundigen wie gut verständlichen Einblick über die Entwicklung und Möglichkeiten der Supervision. Er erläutert die ihr zugrunde liegenden Erkenntnisse aus den verschiedenen Bezugswissenschaften und vermittelt ein differenziertes Bild von der professionellen Arbeit des Supervisors.

Autor(en) Information:

Univ.-Prof. Dr. phil. habil. Nando Belardi (*1946), Sozialwissenschaftler, Psychotherapeut (HPG), Supervisor (FPI), em. Lehrstuhlinhaber für Sozialpädagogik an der Philosophischen Fakultät der T.U.Chemnitz. Seine Publikationen über Beratung und Supervision wurden bisher in sechs Sprachen übersetzt: Englisch, Italienisch, Niederländisch, Ungarisch, Russisch und Chinesisch. Er war tätig als Gastprofessor für Sozialpädagogik in Hongkong und Brixen/Bozen sowie für Supervision in Amsterdam, Wolgograd und Chengdu (Szechuan/V.R. China).

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können