die Onleihe Verbund Rheinland Pfalz. Gespensterlied

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

"Wieland Freund stimmt ein Gespensterlied an, das so schön gruselig klingt wie ein Schauerroman." Die Welt Stimmt es, dass auf der Familie von Quast ein Fluch liegt? Gottfried von Quast, mit seinen 13 Jahren der jüngste Spross der adeligen Familie, will es wissen. Mit seinem Freund Malte schleicht er nachts heimlich auf den Friedhof. Dort werden die beiden Zeugen mysteriöser Machenschaften des Friedhofwärters Feldeisen. Hals über Kopf treten sie den Rückzug an, doch da stellt sich ihnen eine schaurige Gestalt in den Weg: Baldanders. Wer aber ist Baldanders? Und wer verbirgt sich hinter Feldeisen? Ein Abenteuer beginnt, das Gottfried und Malte in eine gespenstische Zwischenwelt und zurück bis ins 17. Jahrhundert führt.

Autor(en) Information:

Wieland Freund, geboren 1969, lebt mit seiner Familie in Berlin. Bei Beltz & Gelberg erschienen von ihm "Krakonos", "Die unwahrscheinliche Reise des Jonas Nichts", "Wecke niemals einen Schrat!", "Träum niemals von der Wilden Jagd!", die drei Bände um "Törtel, die Schildkröte aus dem McGrün", "Ich,Toft und der Geisterhund von Sandkas" sowie das Pappbilderbuch "Zuhause gesucht" (illustriert von Tine Schulz).

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können