die Onleihe Verbund Rheinland Pfalz. Christian Berkel liest Süden von Friedrich Ani

Seitenbereiche:

Sprachen:

Christian Berkel liest "Süden" von Friedrich Ani
Christian Berkel liest "Süden" von Friedrich Ani

Inhalt:

"Gefährlich nah - München" Früher einmal war Tabor Süden Polizist in München, ein Spezialist für, Zitat, "Vermissungen". Nun ist er privater Ermittler, mit seinen bewährten Methoden: Er sieht hin, hört zu und schweigt. Auch im Fall des verschwundenen Kneipenwirts Raimund Zacherl. Dessen Frau beauftragt den eigenwilligen Ex-Bullen damit, ihren Mann zu finden. Süden aber ermittelt gleichzeitig in eigener Sache: Es gibt ein Lebenszeichen seines Vaters, der vor 35 Jahren spurlos verschwand ... Christian Berkel kann es in mancher Beziehung durchaus mit dem Kult-Ermittler Tabor Süden aufnehmen: Er wirkt in seinen Rollen oft ähnlich cool und mysteriös, ohne dabei seine Menschlichkeit zu verlieren. Das macht Berkel zu einem der ganz großen Charakterköpfe in der deutschen Schauspiellandschaft. Zudem hat er mit seiner dunklen Vorlesestimme nicht nur dieses Buch veredelt.

Autor(en) Information:

Friedrich Ani, Jahrgang 1959, stammt aus Kochel am See. Seine Geschichten spielen im eine Autostunde entfernten München, wo Ani schon lange und sehr viel lieber lebt. Er war Polizeireporter und Kulturjournalist, Radioautor und Drehbuchschreiber, bevor er 1998 seinen Kommissar Süden erfand - und nach ihm die ebenso eigenwilligen Ermittler Polonius Fischer und Jonas Vogel. Anis ungewöhnliche und poetische Sprache hat ihm viele Fans und Preise eingebracht. Nicht wenige halten ihn für den besten Krimi-Autor Deutschlands. Sein München aber verlässt Ani, so oft es geht: Der Mann liebt Sylter Nordseeluft.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können