die Onleihe Verbund Rheinland Pfalz. Legenden von Rübezahl

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Ob Wanderer oder Bergarbeiter, Kräutersammler, Heiler oder einfache Dorfbewohner - sie alle treffen auf den unberechenbaren und mächtigen Berggeist Rübezahl. Der große kauzige Mann, der im Riesengebirge lebt, hat eine ganz besondere Eigenschaft: Er kann seine Gestalt wechseln. Rübezahl ist: mürrisch, herrisch, launisch. Rübezahl ist: wohlwollend, großzügig den guten Menschen gegenüber (meistens), und mitfühlend (manchmal). Rübezahl macht: schlechtes Wetter, Blitze und Donner. Und so zeigt der berüchtigte Berggeist eine große Bandbreite des menschlichen Verhaltens, ist oft furchterregend und zieht gelegentlich Spott auf sich, kann aber auch den Weg zu heilenden Kräutern weisen. Doch Vorsicht bei Tauschgeschäften mit Rübezahl: Man weiß nie, ob seine Bezahlung sich später als wertlos herausstellt.

Autor(en) Information:

Johann Karl August Musäus (1735 - 1787), der uns fast ausschließlich mit seinen "Volksmährchen der Deutschen" im Gedächtnis geblieben ist, wirkte als Romancier, Philologe, Kritiker und Librettist. Vor allem sein "Grandison"-Roman, eine in zwei unterschiedlichen Fassungen erschienene Parodie auf die empfindsamen Romane Samuel Richardsons, zeugt von seiner literarischen Begabung.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können